Am Ende bleibt, was am Anfang war: der Bund zwischen Frankreich und
Deutschland. Immer inniger wird er beschworen. Wenn alle untreu werden, Britannien,
Skandinavien, Italien … – da möge die deutsch-französische Union Europa neu begründen. Mehr
Einigkeit und Einheit in Legislative, Exekutive, Judikative, gemeinsame Institutionen,
gemeinsame Repräsentation. Das sind so die neokarolingischen Visionen. Friedrich Lehne wäre
begeistert.